Bild aus einer WfbM
Startseite » Aktuelle Nachrichten von Sozial.de

Aktuelle Nachrichten von Sozial.de

28.04.2017 Aufruf zur Abschaffung der Wahlrechtsausschlüsse

Gemeinsam haben die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, und die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Ulla Schmidt,  zur Abschaffung der Wahlrechtsausschlüsse aufgerufen. „Nach jetzigem Stand dürfen mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen bei der Bundestagswahl im Herbst nicht wählen. Das ist ein…

26.04.2017 DHG-Preis 2017: Zusammen leben im Quartier

Die Deutsche Heilpädagogische Gesellschaft (DHG) möchte in diesem Jahr mit ihrem Preis innovative Beispiele würdigen, die Quartiere erschließen für die Teilhabe von Erwachsenen mit geistiger Behinderung und komplexem Unterstützungsbedarf, Das können Projekte zur Kooperation von Akteuren im Quartier sein, um Angebote und Dienste zu vernetzen oder zum Wohnen in Nachbarschaften. Auch Projekte, die bürgerschaftliches…

26.04.2017 Evangelisches Bildungswerk qualifiziert sich zum „Stützpunkt für Verbraucherbildung"

Das Evangelische Bildungswerk München (ebw) wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zum „Verbraucherstützpunkt" ausgezeichnet. Im Mittelpunkt stehen die Bildungsangebote „Schwierige Themen, leicht erklärt" und der „Medien-Treff mit Gebärdensprache". Die verbraucherbildenden Veranstaltungen vom ebw dürfen mit dem Siegel „Verbraucherbildung Bayern" gekennzeichnet werden.…

23.04.2017 19 Millionen Euro für Bauvorhaben in Baden-Württemberg

Die erste Tranche mit über 6 Millionen von mehr als 19 Millionen Euro für 2017 geplante Baumaßnahmen an Behinderteneinrichtungen hat Sozial- und Integrationsminister im Land Baden Württemberg, Manne Lucha, freigegeben. Mit den aus dem Landeshaushalt und der Ausgleichsabgabe stammenden Mitteln können 12 Maßnahmen verwirklicht werden, durch die das Angebot an gemeindenahen Wohnformen ausgebaut und notwendige…

20.04.2017 Behindertenbeauftragte: 1.Schritt nach langem Stillstand

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, fordert, die Inklusive Lösung in der kommenden Legislatur weit oben auf Agenda zu stellen, zeitnah anzupackenund und zu vollenden. Bentele begrüßt, dass das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit dem Deutschen Verein ein Dialogforum „Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe"…

17.04.2017 Deutscher Ethikrat startet Umfrage zu "wohltätigem Zwang"

Der Deutsche Ethikrat lädt zu einer Onlineumfrage zum Thema „wohltätiger Zwang" ein. Die Befragung findet im Rahmen der Erarbeitung einer Stellungnahme zu Zwangsmaßnahmen statt, die mit der Begründung des Selbstschutzes der Betroffenen durchgeführt werden (sog. "wohltätiger Zwang"). In Praxisfeldern wie der Psychiatrie, der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Pflege und Behindertenhilfe sind insbesondere…

17.04.2017 Familienbande-Förderpreis sucht innovative Angebote für erwachsene Geschwister

Die Novartis Stiftung FamilienBande lobt ihren Förderpreis für gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen, die Begleitung, Beratung, Austausch oder Ähnliches für die Zielgruppe der erwachsenen Menschen, die mit einem behinderten und/oder erkrankten Geschwister aufgewachsen sind. Gesucht werden Angebote für erwachsene Geschwister, die sich unter anderem  durch eine durchdachte und innovative Konzeption,…

14.04.2017 Neues Wohnen und Leben: Eine Frage der Professionalität?

Prof. Dr. Michael May begleitete in einem Forschungsteam die Entstehung neuer Wohnformen für Menschen mit geistiger Behinderung und intensivem Förderbedarf. Mitleben hieß das ambitionierte Projekt, das das Institut Soziale Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung (ISAPP) der Hochschule RheinMain nach fünf Jahren jetzt abschloss. Der Blick der Profession der Sozialen Arbeit war dem Projektpartner…

10.04.2017 Beratung und Vernetzung für mehr Inklusion in Sachsens Kulturlandschaft

Beim Landesverband Soziokultur Sachsen startete die Beratungsstelle Inklusion im Kulturbereich (BIK). Das vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderte Projekt hat bis Ende 2018 zum Ziel, sächsische Kultureinrichtungen für das Thema Inklusion zu sensibilisieren und zur Umsetzung zu befähigen. Nach Informationen des Landesverbandes Soziokultur in Sachsen soll sich die Beratungsstelle…

08.04.2017 Lebenshilfe-Positionen zur Assistenz von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

Was sind die fachlichen und menschenrechtlichen Grundlagen zur Assistenz von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung? Dieser Frage ging die Bundesvereinigung Lebenshilfe nach. Hintergrund sind verkürzte Sichtweisen auf Assistenz in Verbindung mit dem unzulässig priorisierten Blick auf Kostenreduzierung, wie sie häufig anzutreffen seien, so die Lebenshilfe.  Nach Ansicht des Fachverbandes werden dabei…

05.04.2017 Vier volle Tage Werkstätten:Messe 2017

Mit 179 Ausstellern und rund 14.000 Besuchern zieht die Werkstätten:Messe 2017 als eine der meistbesuchten Sozial- und Bildungsmessen in Deutschland eine mehr als zufriedene Bilanz. Zum ersten Mal waren die Türen  vier Tage lang offen. Im Fokus stand diesmal das Bundesland Rheinland Pfalz. Geboten wurde unter anderem ein Fachvortragsprogramm undein Karriere:Forum. Vergeben wurden Lauch  die Leistungsschau…

31.03.2017 Selbstbestimmung und Würde auch in letzter Lebensphase

Aktuelle Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge  setzen sich für eine bedarfsgerechte Versorgung schwerstkranker und sterbender älterer Menschen an ihren vertrauten Lebensorten ein. Die Stärkung der Hospiz- und Palliativversorgung ist eine gemeinschaftliche Aufgabe unterschiedlicher Akteure. Aus Sicht des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.…

28.03.2017 Mitten in der Gemeinde wohnen - Das Projekt "Mitleben" zieht Bilanz

Unter dem Motto "Inklusion hat ihren 'Preis'" stand die Abschlussveranstaltung des Wohnprojekts "Mitleben" an der Hochschule RheinMain. Nach fünf Jahren Projektarbeit und Forschung zogen die Kooperationspartner, die Lebenshilfe Landesverband Hessen und das Institut Soziale Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung (ISAPP) der Hochschule RheinMain, Bilanz. Seit 2012 sind in den beteiligten Lebenshilfevereinigungen…

25.03.2017 Positionen der Fachverbände zur Umsetzung des BTHG

Durch die 75. Konferenz der Fachverbände für Menschen mit Behinderung wurde vor wenigen Tagen eine gemeinsame  Erklärung zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) verabschiedet. Unter dem Motto "Das Bundesteilhabegesetz zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung umsetzen: Chancen nutzen – Risiken begrenzen erklären die Fachverbände ihren Willen, sich aktiv an der Umsetzung desBTHG und der Umsetzungsbegleitung…

24.03.2017 VIA-S unterstützt bei der Erfüllung des Bundesteilhabegesetzes (Advertorial)

DOBRICK+WAGNER unterstützt WfbM, die Anforderungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) und des Pflegestärkungsgesetzes (PSG) III mit der Softwarelösung VIA-S optimal umzusetzen. Die Vermittlung von Menschen mit Behinderung auf den freien Arbeitsmarkt ist durch das Bundesteilhabegesetz nochmals hervorgehoben worden. VIA-S, die Softwarelösung für soziale Einrichtungen, bietet das darauf zugeschnittene…

20.03.2017 Degener zur Vorsitzenden des UN-Ausschusses gewählt

Prof. Dr. Theresia Degener, Leiterin des Bochumer Zentrums für Disability Studies (BODYS) an der Evangelischen Hochschule Rheinland Westfalen Lippe (EvH RWL) ist in Genf zur Vorsitzenden des UN-Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen gewählt worden. Das teilt die EvH RWL heute mit. Zu Beginn der 17. Sitzung erfolgte die Wahl per Akklamation. Ihre Amtsperiode als derzeit einzige Frau…

18.03.2017 Aktuelles REHADAT-Verzeichnis: Wer forscht zu Rehabilitation und Teilhabe?

Wer zu welchen Themen im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe in Deutschland forscht, können Interessierte im umfassend aktualisierten „Verzeichnis der Rehabilitationswissenschaftlerinnen und Rehabilitationswissenschaftler 2017" nachschlagen. Die Forschungsthemen spiegeln aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen wider. So greifen die Rehabilitationswissenschaftlerinnen und Rehabilitationswissenschaftler…

16.03.2017 Ausgezeichnete Ideen für inklusive Kinder- und Jugendarbeit

Die Preisträger des Wettbewerbs „...läuft bei uns! Ideen für eine inklusive Kinder- und Jugendarbeit" des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte menschen (bvkm) und der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG)DPSG stehen fest. Im Rahmen des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages in Düsseldorf werden ihre Projekte vorgestellt und´ausgezeichnet. Drei Projekte aus den 86 Bewerbungen…

13.03.2017 Behindertenbeauftragte: Rückenwind aus Europa für politische Rechte

Der Europarat hat am vergangenen Freitag die Resolution Nr. 2155 und den Bericht Nr. 14268 über die politischen Rechte von Menschen mit Behinderungen beschlossen. Die Mitgliedsstaaten werden darin aufgerufen, die in der UN-Behindertenrechtskonvention festgelegten Menschenrechtsstandards vollständig umzusetzen und zu gewährleisten. Die Resolution enthält konkrete Handlungsempfehlungen für die Mitgliedsstaaten…

09.03.2017 Starthilfe in das Berufsleben - STAR wird in NRW Dauereinrichtung

Jugendliche mit Behinderung können jetzt in Nordrhein-Westfalen erstmals flächendeckend und dauerhaft Alternativen zur Werkstatt für Menschen mit Behinderung entdecken und sich Wege auf den ersten Arbeitsmarkt erschließen. Das Projekt STAR (Schule trifft Arbeitswelt), mit dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gemeinsam mit der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit NRW und dem Land…

07.03.2017 Menschenrechtsinstitut begleitet Umsetzung der UN-Konvention in NRW

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat Anfang März die Begleitung und Überwachung der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Nordrhein-Westfalen intensiviert. "Wir begrüßen es sehr, dass die Landesregierung NRW die Verwirklichung der Rechte von Menschen mit Behinderungen von einer unabhängigen Institution dauerhaft begleiten lässt und damit das Deutsche Institut für Menschenrechte betraut…

03.03.2017 Die Anbieter der beruflichen Reha zeigten ihr Leistungsspektrum

Neun Arbeitsgemeinschaften von Anbietern der beruflichen Rehabilitation präsentierten kürzlich auf der Veranstaltung "Zusammen erfolgreich in Arbeit" ihre Angebote und zeigten anhand von vielen Best Practice-Beispielen, dass es für Menschen mit Behinderung viele passgenaue Wege in Arbeit gibt. Das teilt das Bundesministerium für für Arbeit und Soziales (BMAS) im Internet mit.  Die Veranstaltung bildete…

01.03.2017 Messe der Integrationsunternehmen: über 100 Aussteller rund um Arbeit, Qualität, Inklusion

Zum vierten Mal bot der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Arbeitssuchenden mit und ohne Behinderung, Experten, potenziellen Gründern und interessierten Bürgern auf der LWL-Messe der Integrationsunternehmen in Münster heute ein breites Angebot. Auf der Messe stellten über 100 Aussteller - darunter viele Integrationsbetriebe - ihre Arbeit vor. Die Firmen zeigten, was sie können, Fördermittelgeber…

27.02.2017 Lebenshilfe nimmt Stellung zu Recherchen von "Team Wallraff"

Vor einer Woche wurden in der RTL-Sendung "Team Wallraff" Vorfälle in Werk- und Wohnstätten von Menschen mit Behinderung gezeigt, die Übergriffe gegenüber Menschen mit Behinderung darstellen. Gezeigt werden demütigende und erniedrigende Szenen. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe zeigte sich von den dargestellten Handlungsweisen sehr betroffen und reagierte in ihren Kommunikationskanälen: Was dort zu…

24.02.2017 Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zur Inklusion

Die Erziehungswissenschaft sieht sich als Forschungs- wie als Ausbildungsdisziplin vor der Aufgabe, sich den mit Inklusion verbundenen Herausforderungen zu stellen und aus wissenschaftlicher Perspektive Stellung zu den bildungspolitischen, konzeptionellen und praktischen Fragen zu beziehen, die sich im Kontext von Inklusion stellen. Als notwendig erscheint der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft…

21.02.2017 Institut für Teilhabeforschung an der KatHO NRW eröffnet

Geforscht wird an der Katholischen Hochschule NRW (KatHO NRW) auf dem Gebiet der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und von Menschen im hohen und höheren Alter schon seit 2005. Nun hat sich aus dem Forschungsschwerpunkt ein Institut entwickelt. Die feierliche Eröffnung fand an der Abteilung Münster in Anwesenheit der NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze statt. Man nehme einen Forschungsschwerpunkt,…

21.02.2017 G-BA: Entscheidungshilfe für werdende Eltern zur vorgeburtlichen Diagnostik auf den Weg gebracht

Werdende Eltern sollen künftig dabei besser unterstützt werden, im Rahmen der ärztlichen Schwangerschaftsvorsorge eine informierte Entscheidung darüber zu treffen, welche Untersuchungen auf genetisch bedingte Erkrankungen für sie in Frage kommen. Mit einer entsprechenden Beauftragung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA)…

21.02.2017 "Keine weiteren selektiven Untersuchungen mehr in der Regelversorgung!"

 20 Gruppen und Organisationen wendeten sich im Zusammenhang mit der Tagung des Gemeinsamen Bundesausschuss in der vergangenen Woche öffentlich gegen die weitere Nomalisierung  selektiver Pränataldiagnostik. Sie fordern in einer gemeinsamen Stellungnahme eine andere Art der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um Schwangerenvorsorge und Behindertenfeindlichkeit. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA)…

16.02.2017 Wenn Psychotherapeuten gebärden können – bundesweite Kontaktdaten

In sensiblen Gesprächen ist es enorm wichtig, dass Schwerhörige und Gehörlose mit ihrem Gesprächspartnerin oder Gesprächspartner in ihrer Muttersprache, der Deutschen Gebärdensprache, kommunizieren können. Etwa 200.000  von 16 Millionen Hörbehinderten unterhalten sich mit Gebärden. Auf dem privaten Webportal www.deafservice.de können sie bundesweit nach Ärztinnen und Ärzten sowie Therapeutinnen oder…

10.02.2017 Schieflage bei Vergütung in der Berufsbetreuung? BdB drängt auf Änderung

Der Bundesverband der Berufsbereuerinnen und Berufsbetreuer (BdB) sieht sich in seiner Einschätzung zur Lage der Betreuung und der Betreuerinnen und Betreuer bestätigt. Er hält deshalb die kurzfristige Anhebung der Vergütung für dringend erforderlich. Das ist Kern seiner Stellungnahme zu Ergebnissen des zweiten Zwischenberichtes zur Studie des Instituts für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik…

zur Startseite von Sozial.de
zur Übersichtsseite Behindertenhilfe auf Sozial.de

Logo Sozial.de

Sozial.de ist das zentrale Nachrichtenportal für die Sozialwirtschaft. Im Mittelpunkt von Sozial.de stehen laufend aktualisierte Nachrichten aus allen sozialen Arbeitsfeldern.

Herausgeber von Sozial.de ist socialnet.

Wenn Sie selbst Beiträge auf Sozial.de veröffentlichen möchten oder die Plattform für Ihre Pressearbeit nutzen möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

WfbM anmelden

Wir vermitteln regelmäßig Anfragen an unsere Premiumkunden. Nutzen Sie die Vorteile von Werkstaetten-im-Netz und schalten Sie noch heute den Premiumeintrag.

Aktueller Buchtipp

Buchcover

Ernst Wüllenweber: Einander besser verstehen. Band 1 (Menschen mit Behinderung). Lebenshilfe-Verlag (Marburg) 2014. 432 Seiten. ISBN 978-3-88617-418-8.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Antje Kronberg: Zwischen Pädagogik und Produktion. Verlag Martin Rossol (Pretzfeld) 2014. 3. Auflage. 124 Seiten. ISBN 978-3-944736-41-9.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Fachbücher

Stellenanzeigen

28.04.2017 Hilfskraft in der Betreuung (w/m) für Wohnverbund, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
28.04.2017 Sozialarbeiter/in für WG bzw. Betreuer/in für WG, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
19.04.2017 Heilerziehungspfleger (m/w) für das M2 ab Juli in Teilzeit, Bonn
Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V.
18.04.2017 Sozialpädagoge (w/m) bzw. Sozialarbeiter/in für Eingliederungshilfe, Stade
Landkreis Stade
10.04.2017 Pädagogische Fachkräfte (w/m) für Einrichtungen der Lebenshilfe, Speyer
Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt gGmbH
weitere Stellen